Image Image Image Image Image

Nov

19

Neu und Wiederentdeckt

Neue Bestimmungen für internationale Gäste, die mit Kindern reisen:

Internationale Reisende brauchen bei Einreise nach Südafrika keine Geburtsurkunden mehr vorzulegen. Wir freuen uns sehr darüber, dass die strenge Regelung nun gestrichen wurde und das Reisen mit Kindern nach Südafrika sehr erleichtert.

Die folgenden Unterlagen müssen bei Einreise mit Kindern unter 18 Jahren vorgelegt werden – Stand November 2019:

  • Wenn beide Eltern mit Kind(ern) reisen – gültiger Reisepass
  • Wenn ein Elternteil mit Kind(ern) reist – gültiger Reisepass
  • Wenn beide Adoptiveltern mit Kind(ern) reisen – gültiger Reisepass
  • Wenn das/die Kind(er) von einer Person(en) begleitet wird/werden, die nicht der biologische Elternteil ist/sind – gültiger Reisepass

Kinder unter 18 Jahren ohne Begleitung oder in alternativer Betreuung unterliegen anderen Bedingungen..

Für Nachbarländer gelten weiterhin die Einreisebestimmungen vom Juni 2015 – bitte fragen Sie bei Ihrem Reiseveranstalter nach.

Neu

Lekkerwater!

Am 6. September ging es von Kapstadt nach Lekkerwater, im Gepäck Erwartung und Vorfreude. Welch ein Vergnügen – wir dürfen die neu erbaute Lekkerwater Lodge erleben und an diesem wunderschönen Ort 2 Nächte lang wohnen. Location, location, location, heißt es doch immer – und tatsächlich liegt diese Lodge an einem außergewöhnlichen Stück Erde mit dem Ozean direkt vor der Tür!

Wir durften 2 Nächte lang der Stadt an den Ozean entfliehen und Lekkerwater enttäuschte absolut nicht! Wir nahmen die N2 über den Sir Lowry‘s Pass durch Caledon, Napier und Bredasdorp, fuhren dort nach rechts, bis wir das Ende der Teerstraße erreichten und setzten unsere Reise auf der Schotterstraße fort, die zum De Hoop Nature Reserve, wo sich die Lekkerwater Lodge befindet, führt. Ein hohes Fahrzeug wird empfohlen.

Beim Treffpunkt wurden wir von Mitarbeitern der Lodge und einem kalten Bier begrüßt. Nachdem die restlichen Gäste angekommen waren, luden wir das Gepäck um und wurden zur Lodge gefahren. Der Transfer verlässt den Treffpunkt gegen 14.00 Uhr und dauert ca. 15 Minuten.

Dort wurden wir von freundlichem Personal begrüßt und dem wunderschönsten Ausblick! Sogar die Wale waren gekommen, um uns willkommen zu heißen . Nachdem sich jeder eingerichtet hatte, wurde uns die Lodge gezeigt und ein High Tea erwartete uns. Die Lodge hat eine heimelige Atmosphäre, Küche und Bar stehen den Gästen offen und das Abendessen wurde bereits vorbereitet, welches einen köstlichen Duft verbreitete! Zum High Tea gab es ein Glas Sekt auf dem Sonnendeck.

Die 6 Zimmer der Lodge gehen vom Hauptbereich nach links ab, das Familienzimmer nach rechts. Alle bieten fantastischen Panoramablick übers Meer. Die Zimmer sind klein und gemütlich, aber es fehlt an nichts. Jedes Zimmer hat eine private Terrasse zum Entspannen und Wale beobachten.

Normalerweise werden die Gäste am Ankunftstag ermutigt, sich bei einem Glas Wein zu erholen, und den Strand zu erkunden. Um ca. 17.00 Uhr trafen sich alle unten am Strand zu einem Sundowner. Es gab eine Auswahl an Gins. Das Abendessen wurde in der Main Lodge serviert und bestand aus einem traditionellen, südafrikanischen Gericht – Bobotie, welches alle gerne aßen. Gemeinsames Essen wird gefördert und ist ein wunderbares Erlebnis. Billy, unser Guide, leistete uns Gesellschaft und erklärte einiges zur Geschichte der Lodge und der Gegend.

Nach einer erholsamen Nachtruhe und dem klarsten Sternenhimmel gab es ein üppiges Frühstück, wiederum mit dem schönsten Hintergrund – dem Meer und den Walen. Die Wale sprangen sogar direkt vor der Lodge aus dem Wasser. Dann ging es zum Fynbos-Spaziergang mit unserem Guide Billy, der sehr kundig über die Gegend, deren Geschichte und das Pflanzen- und Vogelreich ist.

Mittagessen wurde am Strand serviert! Wir schwammen im Meer, beobachteten Wale, tranken Wein, während manche Beachvolleyball spielten – das Personal spielte mit und die Laune war ansteckend. Nachdem alle müde waren, wurde kurz geschwommen und das Mittagessen eingenommen. Welch ein Fest – viel eingelegtes Gemüse und Brot, Salate, Filets und Fischfrikadellen!

Nach einer kurzen Ruhepause setzten wir den Nachmittag bei einem Meerspaziergang mit Billy fort. Ein absolutes Muss! Die Felsenpools sind voller wunderbarer Meereskreaturen und Billy ist ein kundiger Fachmann dieser Unterwasserwelt.

Nach einem traditionellen, südafrikanischen Grillabend erwartete uns die letzte Nacht in diesem schönen Paradies. Die kühle Seeluft begleitet von Wellengeräuschen durchströmte das Zimmer.

Am Tag des Checkouts hat man die Möglichkeit, mit Billy zu den Höhlen zu gehen. Ein letzter Einblick in das, was die Gegend zu bieten hat, bevor man Abschied nimmt. Das Frühstück ist wiederum die Gelegenheit für landbasierte Walbeobachtung und danach bringt Sie der 10.00 Uhr Transfer zu Ihrem Fahrzeug.

Insgesamt hatten wir eine wunderschöne Zeit. Unser Dank gilt Ashleigh, Jaben, Billy und dem Rest des Lekkerwater-Teams. Danke, dass Ihr Euer „Zuhause“ mit uns geteilt habt – wir sind beeindruckt!

De Hoop Camino

De Hoop Camino ist ein neues Produkt, welches Lekkerwater Lodge und Morukuru Beach Lodge verbindet.

Camino bedeutet: Route, Weg oder Spur. Es ist ein unvergessliches Erlebnis und eine einzigartige Reise. Sie besteht aus 2 Nächten Lekkerwater und 2 Nächten Morukuru Beach Lodge. Der Bezug zu dem Wort „Camino“ geschieht an dem Tag, an dem die Gäste von der ersten Lodge in die zweite Lodge weiterziehen. Die Gäste haben die Möglichkeit, zur nächsten Unterkunft zu wandern. Sie erhalten ein Navigationsgerät, eine Wegbeschreibung und alles, was für unterwegs benötigt wird. Die Wanderung dauert zwischen 4 und 6 Stunden – eine selbst geführte, gemütliche Wanderung entlang der wunderschönen Küste von De Hoop.

Dieses Produkt ist einzigartig, aber spricht den durchschnittlichen Besucher nicht an, sondern den Erlebnisreisenden – und in diesem Sinne ist die Kombination dieser beiden Produkte und was dazu gehört ideal für hochwertige Kunden, die nach einem neuen Erfahrungswert und einem einzigartigen Erlebnis suchen.

Ive und Michelle

In diesem Jahr haben wir zwei neue Mitarbeiter gewonnen – Ive und Michelle. Ive hat im Februar bei uns angefangen und Michelle schloss sich dem Team im April an. Wir freuen uns sehr, sie an Bord zu haben.

… und Wiederentdeckt

Josy bei Boschendal

Boschendal – ein wahres Vergnügen! Einige Veränderungen wurden in den letzten Monaten angebracht und das Angebot wird immer besser. Welch eine tolle Atmosphäre diese Farm doch verströmt. Man fühlt sich sofort wie zu Hause. Die Unterkunft bietet so viel für die ganze Familie, dass man mit diesem Produkt immer richtig liegt. Im Angebot hat Boschendal alles, vom Wine Tasting, über ein Deli, zwei Restaurants, Picknicks, Unterhaltung für Kinder im Baumhaus, bis hin zu wunderschönen Cottages.

Wir übernachteten in einem 2-Schlafzimmer-Orchard-Cottage und hatte eine schöne Zeit! Die Orchard Cottages befinden sich auf der anderen Straßenseite, eine kurze Fahrt von der Rezeption entfernt. Sehr ruhig, üppiges Gras und ein schöner Gemeinschaftspool erwartet die Gäste.

Das 2-Schlafzimmer-Cottage ist mit allem notwendigen ausgestattet und hat einen privaten Patio und Außengrill, den wir gerne nutzten.

Das Frühstück im Werf Restaurant ist herrlich. Wir genossen den „Farmers Table“ (ein Büffet mit vielen hausgemachten Leckereien und Produkten aus eigenem Anbau) und ein köstliches, warmes Frühstück bei tollem Ausblick über den Garten und die Berge.

Ich wusste schon vorher, dass Boschendal schön ist, aber nicht, dass es so schön ist!

La Plume, Oudtshoorn

https://www.laplume.co.za/

La Plume ist ein wunderschönes Gästehaus am Rande von Oudtshoorn, das von den Eigentümern selbst geführt wird, mit Ausblick auf die Weite der Landschaft von Veranda und Garten. Die Unterkunft hat große und elegant, im klassischen Stil dekorierte Zimmer, ein Schwimmbad und Spa. Das Essen besteht aus traditioneller Karoo-Küche und bietet Gästen ein authentisches Erlebnis. Außerdem wohnen zwei Strauße bei La Plume.

Pumba Game Reserve, Eastern Cape Reserves

http://www.pehotels.co.za/pumba-game-reserve

Pumba ist eine wunderschöne, familienfreundliche Big-5-Game-Lodge im Ostkap mit tollen Wildbeobachtungen und weißen Löwen. Sie besteht aus 2 Lodges – der Water Lodge und der Bush Lodge. Wie der Name schon vermuten lässt, bietet die Water Lodge Chalets mit Blick auf den See, während die Bush Lodge auf einer Schwemmebene liegt mit Bergblick. Alle Chalets haben eine eigene Terrasse zur Wildbeobachtung, Planschpool und Außendusche. Mahlzeiten, Dienstleistung, Wildbeobachtung und das Gesamterlebnis waren absolut super.

Christo Brand & Only One Robben Island Tour

Einmal etwas anderes für unsere hochwertigen Kunden! Ein privat geführter 3-stündiger Ausflug auf einer Luxusjacht um Robben Island herum mit Christo Brand, Nelson Mandelas Gefängniswärter, und ehemaligem Robben Island Insasse Sandi Sijake.

Mit Sicherheit ist dies ein interessantes Erlebnis. Wir hatten Gelegenheit, Christo Brand zu treffen und seinen Geschichten über seine Zeit auf der Insel mit Nelson Mandela zu lauschen. Christo ist ein begnadeter Geschichtenerzähler und fesselt sein Publikum. Wenn das Budget dies zulässt, können wir diese Tour unseren Kunden nur wärmstens empfehlen!

Beta Beach

Das gemütliche Gästehaus in Bakoven ist ein Juwel!

Mit nur vier Gästezimmern ist die Unterkunft das perfekte Zuhause für Ihren Kapstadt-Aufenthalt. Drei der Zimmer bieten Meerblick und das vierte Zimmer Bergsicht. Ihre Gastgeber Andre und Mathilda sind seit vielen Jahren in der Branche tätig und verrichten ihre Arbeit mit Stolz. Sie werden hier gut versorgt. Das Gästehaus bietet eine hübsche Lounge und Essbereich wie auch einen Pool mit Blick auf den Atlantik. Die Zimmer sind stilvoll und mit allen Annehmlichkeiten versehen.

Wir empfehlen unseren Kunden dieses Gästehaus aus Überzeugung!